Ein Tag an der SRH Montessori-Grundschule Dresden

Lernen Sie unsere Schule kennen und begleiten Sie Leo bei seinem aufregenden Tag an unserer Grundschule in Dresden.

Zeitraum Tätigkeit
07:30-08:15 Uhr Frühhort mit gleitendem Schulbeginn
08:15-10:45 Uhr Freiarbeit mit individueller Frühstückszeit
10:45-11:45 Uhr Spielzeit
11:45-12:30 Uhr Lernzeit als Freiarbeit bzw. Fachunterricht
12:30-13:15 Uhr Mittagessen und Spielzeit
13:15-14:45 Uhr Lernzeit als Freiarbeit bzw. Fachunterricht
14:45-16:30 Uhr Vesperzeit, Sport und Spiel
16:30 Uhr Ende der Betreuungszeit und Heimfahrt mit den Eltern

So sieht Leo unseren Schulalltag

Wie jeden Wochentag kommt Leo um 7:40 Uhr in die Schule. Er besucht die 2. Klasse der SRH Montessori-Grundschule Dresden.

Spiel und Spaß im Frühhort

Leo wird am frühen Morgen von einem Hortpädagogen im Atrium begrüßt. Nach dem Umziehen spielt Leo mit den anderen Kindern, die schon im Frühhort sind, eine Runde Karten und erzählt vom gestrigen Fußballtraining. Allmählich treffen seine Freunde und die anderen Kinder ein und werden von den Hortpädagogen gegen 8:00 Uhr in die Lernräume geschickt.

Der Frühhort in der SRH Grundschule

Willkommen im Morgenkreis

Im Lernraum angekommen, wird Leo von seiner Lehrerin begrüßt und geht zu seinem Arbeitsteppich. Momentan arbeitet er mit den goldenen Perlen auf einem Teppich am Boden, da das Lernmaterial viel Platz benötigt und Leo lieber auf seinem Sitzkissen sitzt.

Um 8:15 Uhr treffen sich alle Kinder der Lerngruppe zum Morgenkreis. In dieser Runde wird der Tagesablauf besprochen, Änderungen bekannt gegeben und Arbeitskreise angekündigt. Leo erfährt, dass seine Lehrerin heute einen Arbeitskreis zum Thema „Wortarten“ anbietet, an dem er gerne teilnehmen möchte.

Ein leckeres Frühstück als Stärkung für den Tag

Danach geht ein Teil der Kinder zum Frühstück. Aber Leo hat noch keinen Hunger und möchte viel lieber die schwierige Aufgabe von gestern mit Hilfe der goldenen Perlen lösen.

Nachdem er eine Weile gearbeitet hat, verspürt er doch einen kleinen Hunger. Leo steckt sein Namenskärtchen um und geht allein zum Frühstück in das Atrium. Dort sitzen bereits seine Freunde aus den anderen Lerngruppen und gemeinsam frühstücken sie ca. 15 Minuten. Ein Hortpädagoge erinnert Leo und seine Freunde an das Tischabwischen und dann geht es auch schon wieder in die Lerngruppe.

Frühstücken an der SRH Grundschule in Dresden

Gemeinsames Lernen im Arbeitskreis

Leo arbeitet selbstständig an seinen Aufgaben weiter bis die Lehrerin den Arbeitskreis zum Thema „Wortarten“ ankündigt. Gemeinsam mit ein paar anderen Kindern hört Leo die Geschichte über die Wortarten weiter. Er legt mit seinem Lernpartner das Symbol für „Nomen“ über die Beispielsätze und bestimmt dann anschließend selbstständig die Begleiter.

Auch Pause machen will gelernt sein

Ganz beschäftigt merkt Leo gegen 10:00 Uhr, dass er müde wird und eine kurze Pause braucht. Er bittet seine Lehrerin um eine „Leseaufgabe“, die er immer so witzig findet. Seine Lehrerin schreibt die Aufgabe in sein Buch.

Heute liest er: “Gehe in den Garten und schaue, ob die Frühlingsblüher schon aus der Erde kommen.” Also zieht sich Leo an und rennt in den Garten. Die Antwort schreibt er in sein Buch und zeigt es dann seiner Lehrerin. Die frische Luft und die Bewegung tat gut und Leo kann noch bis zum „Wasserkreis“ weiterarbeiten.

Erzähle es im Wasserkreis

Am Ende der Freiarbeit, gegen 10:30 Uhr findet regelmäßig der „Wasserkreis“ (Leo geht in die Wassergruppe) statt. Seine Freundin Paula ist heute „Kreis-Chefin“ und leitet den Kreis. Dabei erzählen die Kinder von ihren Erlebnissen oder Sorgen und versuchen gemeinsam Probleme zu lösen.

Leo freut sich besonders auf die Stilleübung, die Paula vorschlägt. Nach dem gemeinsamen „Wasserkreis“ werden Leo und seine Lerngruppe von einem Hortpädagogen abgeholt. In der einstündigen Pause spielt Leo im Garten und baut später mit seinen Freunden im Bauzimmer.

Musik macht müde Kinder munter

Um 11:45 Uhr – 12:30 Uhr hat Leo Musik. Er freut sich auf das gemeinsame musizieren und hat schon etliche Musikinstrumente ausprobiert.

Essen, spielen und rennen

Nach dem Musikunterricht geht er zum Mittagessen ins Atrium. Leo hat sich nach dem Mittagessen wieder mit seinen Freunden im Bauzimmer verabredet. Außerdem hat er sich für das Fußballspielen eingetragen und geht dann gegen 14.00 Uhr mit den anderen Kindern und dem Hortpädagogen Fußball kicken in die Soccerarena.

Das Vesper - Die kleine Pause am Nachmittag

Hungrig und durstig freut sich Leo nach dem vielen Rennen auf seine Vesperdose. Gemeinsam mit allen Kindern vespert er im Atrium und wird dann gegen 15:45 Uhr von seinen Eltern abgeholt.

Sie wünschen sich diesen Tagesablauf auch für
Ihr Kind?

Bewerben Sie sich jetzt unverbindlich für einen Platz in der SRH Montessori-Grundschule Dresden.

Jetzt online bewerben