Landheimfahrt 2017

Auch in diesem Schuljahr organisierten die Kinder der Klassen 3 und 4 selbstständig ihre Landheimfahrt.

Nach Pfingsten war es dann soweit: es ging für 4 Tage nach Papstdorf ins Kinder- und Jugenddorf ERNA. Das Gelände und die Umgebung boten viele Möglichkeiten für Spiel und Spaß. Gemeinsam spielten wir Fußball, Volleyball, Federball, Pit Pat, schnitzen Holz und bauten „Feenhäuser“ aus Naturmaterialien. Das angebotene Bogenschießen war für Einige eine neue Erfahrung. Trotzdem wurde mehrfach das „Bullseye“ getroffen.

Bei schönstem Wanderwetter erkundeten wir am 3. Tag die Kleinhennersdorfer Höhlen. Mit Taschenlampen bewaffnet suchten wir nach Muschelabdrücken an den Höhlenwänden und dem Höhlengeist. Wir lauschten den spannenden Geschichten über die Eis-, Hampel- und Lichterhöhle. Motiviert erklommen wir danach den Papststein und genossen die Aussicht über die sächsische Schweiz.

Den Kopf voller neuer Eindrücke und Erlebnisse verabschiedeten wir uns nach 4 Tagen aus Papstdorf. Bereits im Zug wurden schon neue Pläne für die kommende Landheimfahrt geschmiedet. Wir freuen uns jetzt schon darauf!