Osterferien 2017

Was wir in den Osterferien alles erlebten....

Am Gründonnerstag begleitete uns die Farbe Grün durch unsere Küche. Bereits am Morgen starteten wir mit einem grünen Frühstück, bestückt mit Kräuterbutter, Avocado und grünen Smoothies, ließen wir den Tag ganz entspannt beginnen. An diesem Tag schickten wir unseren Koch André in den Urlaub und legten selbst Hand am Kochlöffel an. Spaghetti an Petersilien-Wallnuss-Pesto und Vanille Pudding mit Johannisbeersoße als Dessert wurde auf unserer Mittagstafel angerichtet.

In der zweiten Woche starteten wir mit nasskaltem Aprilwetter und liefen zielstrebig zum nahegelegenen Waldspielplatz. Nachdem sich alle ausgetobt hatten und sich langsam der Hunger in uns ausbreitete, picknickten wir auf Decken in unserem „Wald-Atrium“ bei kuschligen Temperaturen.

Wusstet ihr schon, dass auch Elfen und Kobolde Geschichten und Märchen lieben und dabei gern in den Sitzsäcken liegen und sich weit in das Fantasiereich träumen? So geht es den Kindern auch… und so verwandelte sich unser Raum der Stille am Mittwoch in ein Traumreich. Elfen aus Märchenfilzwolle entstanden bei unserem Kunst-Event im Atrium, Glücksbringer aus Weide und Wolle verzauberten die Zimmerecken. Nach dem Mittagessen fanden sich unsere Spieler für das Tischkickerturnier ein. Die Stimmung war besser als in jedem großen Stadium. Sechs Teams und zwei (große) Einzelspielerinnen gaben alles am Kicker. Matheo und Jackson gingen als Siegerteam hervor und wurden gebührend gefeiert!

Das Frühjahr braucht Wärme, um alles sprießen zu lassen. Wer sich genau mit dem Feuer auskennt und sich nicht die Finger verbrennt, ist die Feuerwehr. Die Feuerwehrmänner Carsten und Martin erklärten uns am Donnerstag spielerisch den Unterschied zwischen Nutz- und Schadfeuer und den richtigen Umgang mit Feuer und dessen Löschung. Zwei Kinder erhielten die Möglichkeit, mal einen richtigen Notruf abzusetzen - gar nicht so einfach mit der Nervosität. Für alle war es ein sehr spannender Ausflug!

Welche Bedeutung das Feuer für Ostern und das Frühjahr hat, erzählte uns Annett am Freitag im Morgenkreis mit der spannenden Geschichte von "Quinna und ihrer Harfe". Da wir bereits am Vortag den richtigen Umgang mit Feuer erlernten und der Frühling Wärme braucht, errichteten wir ein kleines Lagerfeuer im Garten und genossen selbstgebackenen Knüppelkuchen.

Eine aufregende Ferienzeit geht zu Ende und wir sind gespannt, was wir in den Sommerferien alles erleben dürfen!